30.12.2017

Silvester 2017 – Vorabend

Hallo liebe Freundinnen und Freunde des Festival Mediaval,

 

ich melde mich heute bei Euch zurück, um Euch von der sich nähernden weltbesten Silvesterparty zu berichten. Ihr ahnt es schon. Ich spreche von der Silvesterparty des Festival-Mediaval, zweite Auflage.

Nachdem wir letztes Jahr in der Schulturnhalle in Erkersreuth das neue Jahr mit einer wilden Feier begrüßt haben, hat sich unser Bläcky entschieden, heuer das Ganze größer und variantenreicher zu veranstalten. Länger – härter -besser.

Wir und alle von Euch, die gerne mit uns ins neue Jahr gehen wollen, feiern im Rosenthal Feierabendhaus. Dies ist ein ganz besonderer Ort. Walter Gropius, Architekt, Professor und ehemaliger Leiter des Dessauer „Bauhauses“, hat den Bau im Auftrag von Philipp Rosenthal gebaut.

Aber damit nicht genug. Philipp Rosenthal hat berühmte Künstler zur Zusammenarbeit gewinnen können. Stellvertretend möchte ich nur zwei Namen nennen: Salvator Dali und Andy Warhol. Und alle Künstler, die für ihn tätig waren, haben sich auch im heutigen Feierabendhaus bewegt. Der Bau ist außergewöhnlich und atmet Kunst.

Und in diesen Hallen feiert das beste Festival Silvester.

Aber keine Angst – es wird nicht kulturell oder kunstvoll, es wird pulsierend (der Admiral besteht auf diesem Wort und wenn ich es nicht benutze, bekomme ich zum Festival-Mediaval 2018 keinen Piratentot. Grausame Strafe). Es wird laut, lustig, verschwitzt (wenn Ihr tanzt. Und das werdet Ihr bei diesem Programm – nachzulesen auf unserer Homepage).

Und nun ein paar Bilder von den Vorbereitungen:

Und es war auch ganz schön lustig. Wir dekorieren ja normal mit Jute. In diesem Fall aber nicht nötig. Aber dann passierte Folgendes:

 

Bilderrätsel

Bilderrätsel

Wo ist das? Nur Der-/Diejenige, die morgen kommen, werden erkennen, wo das ist…..

Acht Feuerkörbe, noch arbeitslos

Acht Feuerkörbe, noch arbeitslos

Morgen haben sie Arbeit. Sie sorgen für ein schönes Ambiente draußen.

Nun bin ich am Ende meines Berichts. Ich arbeite unter erschwerten Bedingungen, da mich Trond & Rhea, Ulf & Hanna dauernd verschlimmbessern, bedrohen und mit Nüssen bewerfen. Sie nennen es unterstützen.

Ich hoffe, Ihr habt Lust bekommen und seid morgen Abend dabei.

 

Sollte Euch etwas dazwischen kommen, könnt Ihr Euch trotzdem auf mich verlassen. Spätestens am ersten Januar erfahrt Ihr, was so passiert ist auf der

B E S T E N, T O L L S T E N UND  S C H Ö N S TE N   S I L V E S T E R P A R T Y.

Eure elkesch