25.08.2015

Tag 2 des achten Zeitalters

Liebe Freundinnen und Freunde des Festival Mediaval,

als ich heute zum Goldberg kam, war meine erste Frage an Bläcky, ob die Doppelplane der Gesindeküche den starken Regen der gestrigen Nacht gut abgehalten hat. Und sie hat ihn abgehalten! Das ist eine gute Nachricht, denn dieser Platz ist sehr wichtig. Hier werden alle Helfer und die Mitglieder der Orga verköstigt. Die Anzahl derer, die versorgt werden, schwankt von ganz wenig (= unter 5 , jetzt am Anfang) bis auf 140(!) am Samstag, 12. September.

Heute ist bautechnisch folgendes passiert: die Feuerstelle wurde aufgebaut und alle, die schon mehrere Jahre dabei sind, haben gemeint, dass es selten eine so schöne Feuerstelle gab!

Einweihung der Feuerstelle durch Bläcky und Manfred

Einweihung der Feuerstelle durch Bläcky und Manfred

Außerdem wurde das Merch-Zelt (=Merchandising-Zelt) errichtet, welches momentan das provisorische Büro beherbergt. Und ein Stand wurde aufgebaut.

Ach ja – und fünf der sechs tragenden Pfosten der Gesindeküche mussten ausgetauscht werden, da fälschlicherweise diejenigen verbaut wurden, welche in die Goldbergbucht gehören. Da es bei diesen Balken wichtig ist, dass sie alle die gleiche Länge haben, konnten sie nicht einfach stehen bleiben. Also, Balkenwechsel.

Außerdem ist ein Mitglied der letztjährigen Piratencrew wieder aufgetaucht:

Die Personen von links nach rechts: Sascha, Peter (ein Mitglied der Piraten vom letzten Jahr) und Ulf

von links nach rechts: Sascha, Peter, Ulf

Jetzt noch eine kleine Hintergrundinfo:

auf dem Festival helfen nicht nur Einzelpersonen oder Pärchen mit, sondern auch drei komplette Familien:

Die Familie Schwarz, Bläckys Familie, mit 6 Personen, von denen 5 mitarbeiten, da Sohn Jan-Ole ist noch zu jung ist, um einen Posten zu übernehmen.

Die Familie Sack: Mutter, Vater und zwei Söhne

Die Familie Schertel: Mutter (elkesch) und ihre zwei Söhne

So, das wars für heute. Während die anderen am Goldberg noch am Lagerfeuer sitzen und planen, was morgen zu tun ist, beende ich für heute die Arbeit am Blog. In einigen Tagen bekomme ich meinen Wlan-Zugang auf dem Berg und dann kann ich dort schreiben und auch mit am Lagerfeuer sitzen!

Ich wünsche Euch allen da draußen und dem Team auf dem Goldberg eine gute Nacht und verbleibe

Eure elkesch