24.08.2019

Festival-Mediaval XII

 

Hallo liebe Freundinnen und Freunde des Festival-Mediaval,

nun ist es wieder soweit – der Aufbau läuft seit gestern morgen 7.00 Uhr Selber Ortszeit.

Ich hatte gestern meinen letzten Arbeitstag in der anderen Welt und kam daher erst zwölf Stunden später auf dem Berg an. Und ich war erstaunt! Die vier grünen Hütten, welche die Gesindeküche begrenzen, waren schon komplett aufgebaut und zum großen Teil eingeräumt. Bläcky sagte mir, dass der Aufbau in der Rekordzeit von dreieinhalb Stunden durch die hervorragende Zusammenarbeit von Mitarbeitern des Selber Bauhofs  mit den Festival-Crewmitgliedern möglich war.

An diesem Wochenende hat die Gesindeküche absoluten Vorrang. Sonntagabend soll sie fertig sein. Das ist der Plan und momentan liegen wir auch sehr gut in der Zeit.

Auch das Merch-Zelt wurde gestern Abend schon in die Höhe gezogen. Bläcky hatte sich vorgestellt, das live zu übertragen. Leider gelang der Sprung ins wlan aber nicht und so konnten wir nur in paar Bilder in Facebook posten. Und wie immer hieß es: wir werden noch bei Helligkeit fertig. Und nie  funktioniert es…

Natürlich müssen auch andere Arbeiten parallel dazu laufen. So steht bereits größtenteils der Zaun um das Festivalgelände. Und ein großes Schild ziert den Eingang. „Eintritt verboten“.  Leider ist die Akzeptanz dafür seitens der Bevölkerung nicht immer so, wie wir es uns wünschen. Immer wieder treffen wir auf Menschen, die über das Gelände pilgern, oder es mittels Fahrrad erkunden. Aber es ist einfach zu gefährlich, da überall gebaut wird. Daher müssen wir darauf bestehen, dass keine Unbefugten den Bereich betreten. Und wir bitten um Verständnis.

Die Duschcontainer im Areal des VIP-Zeltes wurden bereits in aller Frühe angeliefert

und Uwe hat sie angeschlossen. Als ich ihn bei meinem gestrigen Fotorundgang traf und ihn fragte, was er gerade gemacht hatte, sagte er mir:

„Ich habe des Königs Dusche gerichtet“

In der Gesindeküche haben Dani und Rolf begonnen, den Container auszuräumen.

Dabei kamen nicht nur nützliche Gegenstände, wie zum Beispiel Clopapier zum Vorschein, sondern auch diese gruslige Gestalt.

Das Ding hat letztes Jahr irgend jemand angeschleppt und nun gehört es offenbar zu uns.

Was uns sehr freut, ist, dass wir dieses Jahr wieder Lagerfeuer schüren dürfen. Die Nächte sind schon ein bisschen schattig und es geht nichts über ein schönes Feuerchen, um das man herumsitzt und sich dabei den typischen Mittelalterfesträuchergeruch (puh, was für ein Wort!) erwirbt. Damit es mit dem Anschüren auch klappt, ist das Feuerholz schon angeliefert. Morgen steht das Zerkleinern und Aufschichten auf der Agenda.

Das Feuerholzlager

Nach getaner Arbeit war gestern Abend Zeit für ein bisschen Entspannung

und ein gemütliches ausklingen lassen des Tages.

Nun noch ein wichtiger Hinweis:

heute Abend findet die Festival-Mediaval Warm-up-Party ihm Rockclub Nordbayern e.V. in Selb, Vielitz 37, statt. Ab 17.00 Uhr ist Biergartenbetrieb und ab 21.00 Uhr läuft die Party mit DJ Gerhard an. Und wenn Ihr uns von der Festival-Crew treffen wollt, dann kommt, denn wir sind natürlich dabei.

So, das wars für heute von mir. Morgen werde ich mich wieder melden.

Machts gut und bis später auf der Party!

Eure elkesch